Tutorial: Hundekissen nähen

4.6.13

Freitag ist Bastelabend bei uns. Ich überlege tagsüber, was ich machen könnte und dann geht es los. Diesen Mal habe ich mir vorgenommen, etwas für Finns Kinderbett zu nähen, da es etwas nackig aussieht (das Nestchen war mir zu Baby ;-) ) Vielleicht könnt ihr euch noch an das Mobile erinnern, das ich euch in meinem ersten richtigen Post vorgestellt habe. Ich habe mir gedacht, dass ich alle Tiere einfach noch mal in groß als Kissen nähe. Und den Anfang macht der Hund:
Anleitung Hundekissen
Tutorial Hundekissen

Weil es gewünscht wurde, gibt es dieses Mal auch ein Tutorial dazu. Ich würde das Hundekissen als recht leicht einstufen, also für Nähanfänger geeignet. Ihr braucht:
  • Bastel- und Stoffschere
  • zwei unterschiedliche Stoffe (DIN A2-Größe)
  • Stoffstift
  • Schnittmuster (siehe unten)
  • weißen und schwarzen Filz (am besten Wollfilz, der hält länger)
  • Füllwatte
  • Stecknadeln, Nadel, Faden, Nähmaschine
Und es kann losgehen: Zuerst druckt ihr euch das Schnittmuster aus, klebt es zusammen und schneidet es aus. Hier gibt es das Schnittmuster in vier Teilen, damit ihr es auf vier DIN A4-Seiten ausdrucken könnt:

Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4
Vorlage ausschneiden

Nun übertragt ihr das Motiv auf die beiden Stoffe. Dabei solltet ihr etwa 1cm Nahtzugabe lassen. Achtet darauf, dass ihr den Hund einmal nach rechts und einmal nach links schauen lasst. Außerdem braucht ihr zwei große Kreise aus weißem und zwei kleine Kreise aus schwarzem Filz, diese geben später die Augen. Hier keine Nahtzugabe lassen. Habt ihr alles ausgeschnitten, solltet ihr zuerst die Augen mit Pupillen auf die schönen Seiten der Stoffe nähen. Ich habe hierfür einen Zickzackstich gewählt. Nun steckt ihr die beiden Stoff linksseitig zusammen (also die schönen Seiten innen):
Hundekissen aus Sternenstoff

Ihr näht nun alles mit wenig Abstand zum Rand zusammen und lasst aber eine Stelle zwischen den Beinen offen zum Wenden. Wer möchte, kann an dieser Stelle auch irgendwo sein Label einarbeiten.

Kinderkissen selbst nähen

Wenn ihr die Nadeln so wie auf dem Bild steckt, könnt ihr einfach mit der Nähmaschine darüber nähen, sie gehen nicht kaputt.
Nähmaschine

Jetzt müsst ihr das Tier nur noch umdrehen und mit Watte füllen. Am Ende wird noch die Öffnung per Hand zugenäht und fertig!
Kissenhülle

Ähnliche Posts

15 liebe Worte

  1. Sieht schön kuschelig aus! Den würden meine Kids auch mit ins Bett nehmen.
    Grüßchen
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Sehr niedlich!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  3. der ist toll geworden! schöne Idee, die Tiere vom Mobile in größer zu nähen! und danke für's Schnittmuster, habe ich mir gleich gepinnt!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    schöner Hund, vielen Dank für die Anleitung.

    LG
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  5. Ist der schön !
    Und gleich mit Anleitung- super.
    Einen lieben Gruß
    Ute

    AntwortenLöschen
  6. Der Hund ist ja echt klasse und der Schnitt schon gespeichert, danke!
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön! Ich bin total begeistert und würde ihn am liebsten gleich nachnähen für mein Baby.
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Der ist total knuffig! Hab schon den Schnitt gespeichert :-) Danke.

    GLG Bea

    AntwortenLöschen
  9. Oh, der ist ja purer Zucker! :)
    Schade das ich keine Nähmaschine habe...
    ich würde ihn am liebsten direkt nachwerkeln. :)
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass er dir gefällt, Laura. Den Hund kann man auch ohne Nähmaschine nähen mit ein bisschen Geduld. Ich habe die ersten Sachen, auch das Mobile, alle ohne Nähmaschine genäht, man braucht nur ein bisschen Geduld ;-)
      LG, Steffi

      Löschen
  10. Ganz süßer Hundi <3 Hab ihn mir direkt ausgedruckt & schon zusammengeschnibbelt :) Morgen geht´s dann ans nähen! DANKEEEESCHÖÖÖN! :))

    AntwortenLöschen
  11. Ohhh, wie toll sind die denn?!?!?!
    Super süß!!!

    AntwortenLöschen
  12. huhu,
    gibt es die vorlage noch irgendwo? =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, alles wieder online. Mein Google Drive spinnt gerade.
      VG Steffi

      Löschen

Ich freue mich riesig über nette Kommentare!