Weihnachtsplätzchen am Stiel

17.12.13

Heute gibt es mal was ganz anderes, was es bei mir auch eher selten zu sehen geben wird. Ich habe gebacken. Ähhhm ja, man muss dazu sagen, dass ich nicht gerade einen knusprigen Daumen habe, wenn ihr versteht, was ich meine. Also Backen geht ja noch, aber Kochen ist bisher nicht so meins. Stundenlang in der Küche stehen, dann ratzfatz wegessen und danach noch stundenlang die Küche putzen. Und bei meinem Glück schmeckt es dann noch nicht mal. *hust* Heute und die nächsten  Tage bekommt ihr mal kreative Backideen von mir.
Weihnachtsplätzchen am Stiel

Das Rezept (einfach ein Mürbeteig mit Schokostückchen vermischt) spielt weniger eine Rolle als die Gestaltung der Plätzchen. Ich habe mich für unterschiedliche Varianten entschieden: Sternchenanhänger, Sterne am Stiel, Stempelkekse und Bäumchen am Stiel. 
Die Sternchenanhänger sind einfach gemacht: Teig ausrollen, Sterne ausstechen, mit einem Strohhalm ein Loch ausstechen, backen und Band durchziehen.
Die Sterne am Stiel sind noch einfacher: Teig ausrollen, Sterne ausstechen, je zwei Sterne aneinander drücken und vorher einen Eisstiel dazwischen legen, backen.
Die Buchstabenstempel habe ich vor einigen Wochen bei Tchibo gekauft und die Anwendung ist nicht schwer (einfach vor dem Backen in den Teig drücken). Man braucht allerdings Geduld beim Suchen der einzelnen Buchstaben, die dann ineinander gehakt werden.
Meine Favoriten sind die Weihnachtsbäumchen am Stiel. Ich habe aus dem Teig etwas dickere, abgerundete Dreiecke geformt und einen Eisstiel hineingeschoben. Nach dem Backen habe ich sie mit Band und Tape dekoriert.
Kekse am Band, Kekse am Stiel

Habt ihr dieses Jahr auch schon Weihnachtsplätzchen gebacken?

Ähnliche Posts

11 liebe Worte

  1. Da warst Du aber fleißig und gleich so eine Vielfalt, trotz gleichem Teig!
    In jedem Fall sind deine Kekse sehr dekorativ :-) Mit Buchstabenstempel haben wir uns auch versucht, da wir ein paar Plätzchen zum Verschenken gebraucht haben.
    Liebe Dezembergrüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Keksvariationen! Ein paar wenige habe ich schon gebacken. Ich koche ehrlich gesagt lieber als backen :-)
    Lg Kleefalter

    AntwortenLöschen
  3. Schön und lecker! Ich habe auch mit den Buchstabenstempel gewerkelt. Allerdings ist das Ergebnis ungenießbar ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie bezaubernd! Das ist ja wirklich eine "süße" Idee... und vor allem so vielseitig! *klasse* :) ... ich habe heuer nur ein paar "Ausstecher-Butterplätzchen" mit den Kids gebacken, ansonsten (nicht so wie die letzten Jahre minimum 9 Sorten) "nur" mein Allgäuer Kletzenbrot, von dem wir uns nun ab und zu ein Stückchen Advent gönnen :-) .. Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia

    AntwortenLöschen
  5. Sterne und Weihnachtsbäume am Stiel - das müsste meinen Nichtenkindern gefallen. Ich quetsch die Idee noch irgendwie auf meine Weihnachts-ToDo-Liste :-) Danke dir.

    Liebste Grüße und wenig Weihnachtsstress
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Mmh, sieht ja lecker aus, und deine Bilder sind sehr schön ! Beneidenswert!
    Ganz liebe Grüsse, Nathalie

    AntwortenLöschen
  7. Das ist toll, passt gut zu meiner Linkspartei im Blog ... guck doch mal vorbei :-)

    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  8. Sieht lecker aus. Schöne Fotos! GLG

    AntwortenLöschen
  9. Mmmmmmh yummy.....deine Plätzchen sehen ganz toll aus.

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  10. Da möchte man doch glatt reinbeissen hmmmm...

    glg von Herzensblut

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht voll lecker aus. Und die verschiedenen Teig-Gestaltungsmöglichkeiten find ich toll.
    Das muss ich mir merken :)
    LG, FrauAlberta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über nette Kommentare!