Schnuller-Abgewöhnung

21.3.14

Seit etwa einem Monat ist Finn schnullerfrei, yeah. Es ging dann doch einfacher, als ich erwartet hatte und hängt sicher damit zusammen, dass seine Zähne schon seit einiger Zeit alle draußen sind. Hier hatte ich euch mal berichtet, dass wir ohne Schnuller kaum mehr auskommen und ich war schon ziemlich verzweifelt. Als sein allerletzter Backenzahn kurz vor seinem 2. Geburtstag fast ganz zu sehen war, habe ich beschlossen, dass wir jetzt sofort den Schnuller abgewöhnen.
Schnuller abgewöhnen

Netterweise hat auch die Kita mitgeholfen, diese hatte nämlich einige Wochen zuvor einfach alle Schnuller entsorgt und keines der Kinder hat sich beim Mittagsschlaf beschwert. Da dachte ich mir, dass kann doch abends auch nicht so schwer sein. Ich habe Finn dann tagsüber erklärt, dass er jetzt kein Baby mehr ist und keine Schnuller mehr braucht und wir die jetzt zusammen wegschmeißen. Seltsamerweise hat er das einfach akzeptiert und sie mit mir in die Mülltonne geworfen. Abends im Bett hat er natürlich danach gefragt und ich habe ihm erklärt, dass er die heute Mittag weggeschmissen hätte. Das fand er dann doch nicht mehr so lustig.
schnullerfrei

Abends war das dann doch nicht so einfach die ersten Tage, weil der Schnuller ihn beruhigt hat und er so immer sofort eingeschlafen ist. So musste ich die ersten Nächte eine Weile bei ihm bleiben, dann ging das. Gott sei dank hat er auch ohne Schnuller durchgeschlafen. Es hat etwa eine Woche gedauert, bis er nicht mehr nach seinem Schnuller gefragt hat. Ich glaube, er hat sie dann einfach vergessen. Wenn er jetzt einen sieht, will er ihn auch gar nicht haben. War also schmerzfreier als ich dachte. Glück gehabt ;-)

Ähnliche Posts

5 liebe Worte

  1. Ojeh...... ich hab'nur gedacht: "das arme Babylein"..... heheh.....Als meine Mutter es bei mir versucht hat, war ich 5 und ich habe dieses "Gummi" geliebt!!! Einmal war ich verteckt unter einer Decke oder einem Kopfkissen mit dem Schnuller eingeschlafen und wurde erwischt! Meine Mutter erzählt mir, dass es ihr auch so leid getan hat..... hach...... die wußte wie lecker das Ding sein kann, schließlich hat sie immer noch mit 12 drangenuckelt. Aber die Zeiten haben sich geändert, sicherlich hast du jetzt das Richtige getan und Glück gehabt bei deinem tapferen Junge! ;.)
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  2. Ja klar, er hat mir schon Leid getan. Ich glaube aber, je früher, desto leichter fällt das noch. Nachdem ich die verformten Kiefer durch Schnuller bei der Zahnärztin gesehen habe, habe ich beschlossen, dass die Sauger wegkommen, wenn sie nicht mehr wirklich gebraucht werden.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch, Steffi!
    Ich habe diesen Schritt bei meiner Tochter nicht so zeitig geschafft (sie hatte schon so an der Trennung vom Vater zu knabbern, dass ich es nicht übers Herz gebracht habe, ihr den Schnuller auch noch wegzunehmen) und es sehr bereut (Kieferorthopädische Behandlung!!).

    Mein Sohn hat es hingegen mit knapp 2 selbst erledigt, als er den Schnulli provokativ ins Klo geworfen hat und ich ihm danach einfach nur erklären musste, dass er ihn schließlich selbst weggeworfen hat. *g*
    Das war dann auch wirklich kein Thema. ;-)

    Rückblickend kann ich mit Sicherheit sagen, dass es eher meine Ängste als Mutter waren, die mich hinderten den Schnuller rechtzeit abzugewöhnen, als dass es ein Drama für meine Kinder gewesen wäre...

    Liebe Grüße
    Sabine

    P.S. Finn kann sich glücklich schätzen, mit so einer tollen Mama, die sich auch an unbequeme Dinge rantraut! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke, das ist ja lieb von dir. Es gibt bestimmt auch Mamis, die mich herzlos finden. Aber Finn kommt wirklich gut ohne Schnuller klar. Er brauchte ihn hauptsächlich wegen der Zähne. Für den Notfall habe ich natürlich noch welche aufgehoben. Wenn er mal hohes Fieber hat oder so. Vielleicht will er ihn dann aber auch gar nicht mehr.
      LG Steffi

      Löschen
  4. das ist doch echt klasse das das mit den Schnuller abgewöhnen gut geklappt hat

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über nette Kommentare!