8 Tipps, die den Alltag mit Kindern leichter machen

16.5.14

Ich habe heute ein paar kleine Tipps, die den Alltag mit Kind leichter machen. Ich bin mir sicher, dass ihr vieles schon kennt, aber vielleicht ist ja der eine oder andere Tipp neu für euch. Ich bin einfach mal durch die Wohnung gelaufen und habe überlegt, was ich gerne schon früher gewusst hätte und wollte das gerne mit euch teilen.
Bentobox Frühstücksbox füllen

Tipp 1:
Dienstags geht Finn jetzt immer in den Wald. Ne, nicht alleine, mit der Kita ;-) Er sucht da übrigens den Grüffelo, hat ihn aber noch nicht gefunden. Gott sei dank würde ich mal sagen. Ups, ich schweife ab. Also auf jeden Fall braucht er dazu eine Brotbox mit Frühstück. Weil die Apfelstückchen das Brot matschig machen und sonst alles durcheinander fliegt, habe ich kleine Muffinförmchen benutzt. Das klappt prima.
Stauraum nutzen mit Boxen von Ikea

Tipp 2:
Joah, das ist nicht wirklich neu, aber hilfreich. Die grünen Boxen sind von Ikea und so flach, dass sie prima unter das Ektorp-Sofa passen. Finn findet hier jetzt alle Duplosteine nach Themen sortiert. Er kann sie auch alleine rausholen und wenn er Lust hat, wieder zurück stellen.
Windeleimer mit Mülltüten füllen

Tipp 3:
Mein Lieblings-Tipp von meiner Freundin, um Geld zu sparen (Danke Becci!). Statt den Windeleimer mit den teuren Nachfülltüten zu füttern, kann man eine einzelne blaue Mülltüte von dm in die leere Tonne stopfen und die leere Nachfüllrolle darauf setzen. Das klappt prima! Wenn der Sack voll ist, wird er einfach durch einen neuen ersetzt.
Boxen für Spielzeug nutzen

Tipp 4:
Irgendwo muss das ganze Spielzeug ja hin. Ich finde, dann sollten die Boxen dazu auch schön aussehen. Am besten auch noch stapelbar und unkaputtbar sein. Meine Favoriten sind die Boxen von Bigso, die ich euch schon mal hier vorgestellt hatte. 
Feuchte Waschlappen

Tipp 5:
Die meisten Muttis, die ich kenne, putzen ihren Kindern den Mund mit Popo-Feuchttüchern ab. Habe ich zuerst auch gemacht, ich finde aber, dass die Tücher an sich schon seltsam riechen. Deshalb kaufe ich nur noch die feuchten Waschlappen aus dem dm-Markt. Ja, sie sind ein wenig teurer, dafür habe ich aber das Gefühl, dass sie für die sensible Kinderhaut besser sind und nicht nach Windel riechen.
Kindergarderobe basteln

Tipp 6:
Bei unserer Wickelkommode ist oben eine Platte aufgesetzt, so dass hinter den Schubladen etwa 20 cm Platz ist. Es gibt extra Regale, die man dafür kaufen kann, die passten bei uns aber immer nicht oder sahen furchtbar aus. Also hat mein Mann einfach ein Hängesystem von Ikea oben an die Platte geschraubt, so dass wir jetzt alle Hemden und Jacken aufhängen können. Unten stehen dann die Schuhe.
Wickelunterlage abdecken

Tipp 7:
Statt die Wickelunterlage ständig säubern zu müssen, vor allem wenn sie aus Stoff ist, sollte man einfach ein schönes Handtuch darauf legen, das man in die Wäsche schmeißen kann. Wir haben mehrere kleine Handtücher, die ich immer sofort austauschen kann.
Namen aufbügeln kleidung

Tipp 8:
Damit die Kleidung in der Kita nicht verwechselt wird, empfiehlt es sich, die Kleidungsstücke mit dem Namen zu versehen. Das ist jetzt nicht neu. Man kann entweder einen Wäschestift nehmen (den man übrigens mit Dr. Beckmann gegen Kuli wieder heraus bekommt, wenn man etwas wieder verkaufen möchte) oder die schöne Variante, man bügelt den Namen auf. Dazu braucht ihr diese Folie, die ihr spiegelverkehrt bedruckt. Das Waschen hält es aus und schick ist es auch.

Habt ihr auch noch einen tollen Tipp? Dann schreibt ihn doch in die Kommentare oder macht sogar einen Post dazu, den ihr hier verlinkt. 

Ähnliche Posts

4 liebe Worte

  1. Tipps für Jungeltern sind immer gut, auch wenn man schon eine fast 2 jährigen zu Hause hat.
    Gott sei Dank haben wir das Problem mit dem Windel Müll nicht, wir verwenden Stoffwindeln.
    Die Idee mit den Waschlappen werde ich auch aufgreifen, mir geht es da wie dir.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Steffi, ich finde die Klebeetiketten von gutmarkiert super für die Kita. Schuhe, Taschen, Jacken, Pullis, Gummistiefel…… alles bekommt bei uns schnell einen Aufkleber. Hält super auch in der Waschmaschine. Und man muss nicht bügeln bzw kann es auch in Sachen kleben, die nicht zu bügeln sind. Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      ja stimmt, meine Freundin nutzt die Aufkleber von gutmarkiert auch. Geht sicher schneller, ist aber auch um einiges teurer ;-) Vielleicht teste ich es aber auch mal.
      Danke für den Tipp, Steffi

      Löschen
  3. Das finde ich ja mal eine Klasse Idee! Und für eine fast 3Jährige finde ich auch noch was, Tipp Nr. 1 und 8 kommen mir aktuell nämlich sehr gelegen:-)
    Ich fand eine Packliste ganz hilfreich. Wie oft habe ich etwas vergessen, wenn ich für eine Reise gepackt habe... Und je kleiner die Zwerge sind, an umso mehr muss man denken. Also habe ich mir am PC eine Packliste erstellt und bei Bedarf ausgedruckt oder abgeändert.
    Übrigens, der tolle Rucksack ist angekommen, danke dafür!
    Gruß Charlie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über nette Kommentare!