Babyzimmer-DIY #2: Lampenschirm

12.8.14

Weiter geht es mit dem Babyzimmer-DIY. Nachdem ich euch letze Woche hier gezeigt habe, wie man Bilderrahmen verschönern kann, gibt es diese Woche einen DIY-Lampenschirm. Ich kann euch leider keine Zwischenschritt-Fotos zeigen, da ich damals noch keinen Blog hatte. Das Motiv habe ich mir bei Dawanda abgeschaut und leicht verändert. Und jetzt kommt's, ich hatte damals noch keine Nähmaschine und habe alles per Hand aufgenäht. Ich habe dafür etwa 10 Wochen gebraucht. Mit Maschine geht das aber sicher schneller ;-)
Lampenschirm selber nähen

Ihr braucht dafür einen Lampenrohling (unserer war von Ikea) mit Aufhängung, Wellenband, verschiedene Stoffe, Sprühkleber und Garn. Zuerst legt ihr den offenen Lampenschirm auf euren Grundstoff und schneidet ihn so aus, dass ihr an allen Seiten etwa 3cm mehr habt. Dann müsst ihr euch überlegen, wie euer Motiv aussehen soll, da seid ihr ganz frei. Am besten nehmt ihr Vlieseline, das hatte ich damals leider auch noch nicht. Ihr bügelt also erst alle ausgeschnittenen Stoffteile auf den Grundstoff und umnäht dann alles mit einem Zickzackstich. Für die Wäscheleine nehmt ihr einen geraden Stich, die Schleifchen solltet ihr mit der Hand nähen. 
Wenn ihr alles fertig habt, klebt ihr euren Stoff mit Sprühkleber auf den Lampenschirm und schlagt die Enden nach innen um. Zuletzt könnt ihr noch das Wellenband aufkleben.
Lampenschirm selber machen kinderzimmer

Ähnliche Posts

10 liebe Worte

  1. Tolle Idee und Respekt für 10 Wochen Ausdauer :D

    AntwortenLöschen
  2. ist ja ganz allerliebst!
    lg claudia

    AntwortenLöschen
  3. Boah...so so süß!
    Das merk ich mir fürs nächste Baby :o)
    LiebenGruß von Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Richtig schön geworden, da hat sich die Arbeit aber gelohnt.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Sieht toll aus, richtig schön geworden!!
    Viele Grüße
    Gesa

    AntwortenLöschen
  6. Sehr sehr hübsch. Und Respekt vor deinem Fleiß!

    AntwortenLöschen
  7. WOW wunder schön ist diese lampe

    AntwortenLöschen
  8. Schön! Schönschönschönschönschön! Ich wehre mich ja gegen Eulen, weil die überall sind, blöde Viecher, aber in Wirklichkeit mag ich sie schrecklich gern. Und was für eine Arbeit, puh! Ja, mit Nähmaschine gehts schneller, hihi. Aber man spürt und weiß ja um den Unterschied, oder? Je mehr Arbeit in etwas steckt, desto mehr Leben hat es auch. Ich verneige mich vor deiner Ausdauer und vor dem Ergebnis.

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wehre mich eigentlich auch gegen Eulen, aber sie sehen einfach zu süß aus. Momentan darf ich eh nur noch Autos machen ;-) Danke für deinen lieben Kommentar.
      LG Steffi

      Löschen

Ich freue mich riesig über nette Kommentare!