Papierrollen-Upcycling - Türchen #2 (Titatoni)

2.12.15

Ich freue mich riesig, dass Renate von Titatoni zum dritten Mal bei meinem Kalender mitmacht. Für mich ist sie eine der sympathischsten Bloggerinnen mit ganz viel Herz und Kreativität. Ihren Blog lese ich schon lange und ich habe mich so gefreut, dass ich mich auf der Blogst mal ein bisschen länger mit ihr unterhalten konnte. Und jetzt übergebe ich an Renate.

Hallo Ihr Lieben und ein herzliches Ahoi von der Küste! Oh wie freue ich mich, heute hier zu schreiben. Schon zum dritten Mal darf ich Gast bei der hinreißenden Steffi und ihrem jährlichen Adventskalender sein und wie in jedem Jahr fühle ich mich geehrt, dass ich dabei sein darf. Das Thema ist natürlich zur Weihnachtszeit unumgänglich, denn viele kleine Geschenke müssen jetzt ein hübsches Kleid finden. Und ist es nicht wunderbar, wenn sich die Verbundenheit und Zuneigung schon in einer schönen Verpackung wiederspiegelt? Ich habe für meine ersten Geschenke in diesem Jahr einfach in die Upcyclingkiste gegriffen – das hat den großen Vorteil, dass man nicht zusätzlichen Müll produziert, der ja in der Weihnachtszeit ohnehin schon genug anfällt. 

Für meine kleinen Verpackungsboxen braucht man:

leere Toilettenpapierrollen
Stoffreste
Geschenkband
Klebstoff
Schere
eine Nähmaschine oder Nadel und Faden

Und so wird es gemacht: Zuerst werden die Stoffreste so zugeschnitten, dass sie genau einmal um die Rollen passen. Im nächsten Schritt wird jeweils eine Rolle schön satt mit Klebstoff eingestrichen und der Stoff herumgelegt und angedrückt. 

Nun wird ein Ende zusammengedrückt und mit der Nähmaschine zusammengenäht. Dabei kann man als Clou zusätzlich ein Geschenkband miteinfassen. Wer keine Nähmaschine besitzt: kein Problem, es geht auch mit Nadeln und Faden! 

Jetzt kann die kleine Box schon befüllt werden, ich habe die Geschenke zusätzlich noch mit etwas Seidenpapier umwickelt. Als Nächstes wird auch die zweite Seite geschlossen, dazu die Seiten im 90°C Winkel zu der bereits geschlossenen Seite zusammendrücken und sie ebenfalls zusammennähen. 

Zum Schluss werden nur noch die Bandenden zu einer Schleife zusammen gebunden und schon ist das Päckchen bereit, an einen lieben Menschen verschenkt zu werden. Und während ich hier fleißig weitere Päckchen bastle, freue ich mich schon tierisch auf die noch kommenden Ideen meiner Bloggerkolleginnen. Ich finde gerade zur Weihnachtszeit kann man gar nicht genug hübsche Verpackungsinspirationen bekommen, stimmt´s? 

Vielen Dank nochmals liebe Steffi, dass ich wieder dabei sein durfte! Ganz liebe vorweihnachtliche Grüße an euch alle und viel Spaß beim Verpacken und Verschenken, Renate

Ähnliche Posts

11 liebe Worte

  1. Das ist ja ein ganz feiner Adventskalender! Schöne Idee! Viel Spass beim öffnen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee...
    Ich habe ja aus solchen Dreieckstüten in diesem Jahr einen Adventskalender gemacht!
    Ich finde die so schön und die Idee die Klopapier Rollen mit Stoff zu bekleben und sie zusammen zunähen werde ich mir definitiv merken...
    Sieht einfach super aus!
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
  3. Ist ja mal wieder eine Wahnsinns Idee von Renate..
    Gut, dass ich mich hier rüber geklickt hab...
    Ich glaub ich bleib hier XD

    Bis bald und viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: schau doch mal rein was es heute bei unserem Adventskalender gibt... es ist sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist so simpel und macht richtig was her, wir sind begeistert! Ganz herzliche Grüße, Jule, Evi und Stephanie vom Crafty Neighbours Club

    AntwortenLöschen
  5. Supppppeeer schöne Idee, die ich unbedingt vor Nikolaus noch probieren muss. Aber von Renaade bin ich so tolle Ideen ja schon gewohnt.
    Aber zu Deiner Kalender Idee, muss ich auch sagen, EINFACH TOLL!!!!

    Lieben Gruß
    Antje

    AntwortenLöschen
  6. einfach zauberhaft, so einfach und so schön!

    Danke fürs zeigen :-)

    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Gerade erst habe ich etwas ähnliches genäht ;)
    Aber ein Täschchen mit Reisverschluss!
    Liebe Grüße
    Mary // www.April28.de

    AntwortenLöschen
  8. Superschön! Aber wie kommt man denn an den Inhalt???

    Dann muß man die Verpackung doch kaputtschneiden. Oder hab ich ein Brett vorm Kopf?

    LG Stephi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, du hast Recht, man muss die Verpackung auftrennen oder aufschneiden. Aber das ist ja leider immer so mit Geschenkverpackungen.
      LG Steffi

      Löschen
  9. Huhu....tolle Idee...und schnell umzusetzen. ..Danke fürs teilen; ))

    AntwortenLöschen
  10. Eine wirklich schöne Idee. Schnell, einfach und hübsch. Fast zu schade zum Aufschneiden :)

    Liebe Grüße,
    Filiz & Tanja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über nette Kommentare!