Warum ich jetzt schon dreimal bei der Blogst war

15.11.16

Blogst 2016 Hamburg

Weil man so viele nette Menschen trifft, mit denen man mindestens eine Sache gemeinsam hat, das Bloggen!

Auf meiner allerersten Konferenz habe ich mich noch ziemlich verloren gefühlt. Ich kannte einige Blogger, aber nur vom Lesen, nicht persönlich. So steht man dann da zwischen über 100 Leuten und alle Smalltalk-Vorsätze sind vergessen. Aber irgendwie habe ich es ja doch geschafft, mich mit einigen anzufreunden und mit anderen zumindest mal einen Satz zu wechseln. Trotzdem kam ich mir als damals noch neue und unbekannte Bloggerin nicht so super integriert vor. Ist ja auch klar. Man redet mit denen, die man kennt. Auf meiner zweiten Blogst in Köln sah das schon ganz anders aus. Ich kannte einige noch aus Hamburg, andere von Messen oder Events in Frankfurt. Wieder andere lernte ich neu kennen. Und jetzt beim dritten Mal kommt man sich plötzlich vor wie ein alter Hase. Natürlich kennt man immer noch nicht alle und freut sich, neue Bekanntschaften zu machen, aber man fühlt sich ein bisschen wie auf einem Klassentreffen. Ricarda und Clara, die Organisatorinnen der Blogst, kennen mich jetzt glaube ich zumindest vom Sehen. Und was habe ich mich über die netten Mamabloggerinnen gefreut, die Bina und mich so nett aufgenommen haben abends. 
Bloggerkonferenz 2016

Weil man doch immer wieder was Neues lernt!

Natürlich ist es so, dass man auf seiner ersten Blogst geradezu überrollt wird und irgendwie alles neu und toll ist. Je länger man dabei ist, desto mehr weiß man einfach schon, auch weil man in den richtigen Facebookgruppen ist, die einen gut informieren. Aber trotzdem gab es auch dieses Jahr einiges, was mir neu war. 
Zum Beispiel das Handling bei den Instastories. Oder wusstet ihr schon, dass man den Finger auf das Display gedrückt halten kann und die Stories pausieren? Wisch nach rechts: zurück, Wisch nach links: vor, Wisch nach oben: Nachricht schreiben. Wenn man selbst eine Story macht, kann man auch Fotos einfügen, wenn man nach unten wischt, allerdings nur der letzten Stunden. Ich werde jetzt auch versuchen, öfter mal Instastories zu nutzen, damit kann man wohl auch seine Reichweite verbessern. 
Ich werde nach dem Vortrag von Heike auch mal darüber nachdenken, meine Arbeit am Blog mehr zu planen. Heike hat einen strengen Stundenplan, nachdem sie unterschiedliche Arbeiten am Blog erledigt. Ob ich das schaffe, weiß ich aber nicht, weil ich als Lehrerin so unterschiedlich viel zu tun habe.
Für mich am spannendsten war der Workshop zum Veröffentlichen eines eigenen Buches bei Amazon. Das klang so easy, dass ich am liebsten sofort loslegen würde. Jeder kann das. Es kostet nichts außer Arbeit. Wenn ich denn dazu auch noch Zeit hätte. Habe ich nicht. Aber wenn! Dann!
farrowandball blogst

Weil man neue Inspirationen bekommt!

Auf so einer Bloggerkonferenz hört man sich nicht nur Vorträge an, man ist auch aktiv. So durften wir bei Tesa ein Regal kreieren (das werde ich euch sicher noch zeigen, die Idee ist nämlich super), Bilderrahmen bei Farrowandball bemalen, die Instax-Kameras ausprobieren und bei Dawanda tolle Sachen gewinnen.
Neue Inspirationen bekommt man auch auf Blogs neuer Bekanntschaften. Ich fühle mich immer inspiriert von schönen Posts und habe die letzten Tage viele neue gelesen.
Blogst-Konferenz

Weil man wieder weiß, warum man eigentlich bloggt!

In letzter Zeit bin ich oft etwas gestresst gewesen. Das lag sicher auch an unserem Umzug (es ist immer noch nicht alles fertig), unserem längeren Urlaub und einigen Entscheidungen, die ich treffen musste. Von zwei Posts die Woche bin ich kurzfristig runter auf nur einen Post, damit ist es wesentlich stressfreier, aber ich habe auch das Gefühl, dass ich alle meine Ideen gar nicht loswerden kann. Zudem bekommt man immer mehr Anfragen, die so toll sind, dass man sie eigentlich nicht ablehnen möchte, man aber nie alle unter einen Hut bekommen kann. Lange rede, kurzer Sinn, manchmal macht man sich Gedanken, warum man sich das alles eigentlich antut. Aber nach der Blogst bin ich wieder so motiviert. Ich weiß, warum ich blogge. Weil es mir Spaß macht, weil ich so viele nette Menschen kennen lerne, weil ich so viele tolle Sachen erlebe, die ich sonst nicht machen könnte. Und weil ich zur Blogst gehen darf!
Dawanda Blogst

Vielleicht seid ihr das nächste Mal auch bei der Blogst dabei!

Ähnliche Posts

9 liebe Worte

  1. haha!! Liebe Steffi, wir wussten schon nach der ersten BLOGST wer Du bist und nach dem Workshop in Frankfurt und nach der zweiten Konferenz und nach der dritten! Schön dass Du wieder mit dabei warst!
    Liebste Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja schön. Ich dachte mir, bei so vielen Leuten könnt ihr sicher nicht wissen, wer jeder ist.
      LG Steffi

      Löschen
  2. Hallo Steffi,
    Eine wirklich schöne Zusammenfassung des Wochenende. Es war meine erste Blogst und ich mich sehr sehr verloren gefühlt am Freitagabend. Aber der Rest des Wochenendes war super. Und ich stimme dir zu: danach weiß auch ich wieder warum ich blogge, bin hoch motiviert und die Ideen sprudeln. Allein dafür lohnt es sich schon.
    Hab einen schönen Abend
    Tobia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist super, dass es sich für dich auch gelohnt hat. Ich glaube, ich kenne dich noch gar nicht. Werde gleich mal vorbei schauen.
      LG Steffi

      Löschen
  3. Liebe Steffi,
    das ist aber ein schöner, ehrlicher Bericht zur Blogst. Es ist doch immer wieder schön dieses Gefühl in neue Gruppen reinzuwachsen.

    Ich starte gerade frisch mit meinem Blog und habe die Blogst 2017 schon als großen Wunsch im Auge. Ich stelle es mir sehr inspirierend vor.

    Viel Spaß jetzt mit dem frischen Wind weiterzubloggen!

    Liebe Grüße, Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nathalie,
      oh ja, für Bloganfänger ist die Blogst super. Nirgendwo lernt man einfacher neue Blogger kennen und lernt so viel. Hoffentlich bekommst du ein Ticket, das ist ja nicht immer so einfach.
      LG Steffi

      Löschen
  4. Das klingt großartig! Ich muss da unbedingt auch mal hin!!!! Vielleicht lernen wir uns danna uch mal näher kennen :)

    AntwortenLöschen
  5. Wir kennen Dich doch nicht nur vom sehen -also echt, so oft wie Du schon bei uns warst :)
    Danke für Deinen Post! Liebe Grüße, Ricarda

    AntwortenLöschen
  6. Ach das hast du so schön geschrieben! Ich finde auch, dass das Bloggen viele Menschen zusammenschweißt. Auf der Blogst war ich noch nie, wird also Zeit 😉

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über nette Kommentare!