#14: Lebkuchenlikör von Cozy & Cuddly

14.12.16

Das 14. Türchen beinhaltet eine tolle Last Minute-Geschenkidee. Was passt besser in die Weihnachtszeit als Lebkuchen. Heute mal auf eine ganz andere Art. Und wenn ihr es dann noch so schön verpackt, dann kann ja nichts mehr schief gehen. Schaut unbedingt noch bei Danny von Cozy und Cuddly vorbei, damit ihr euch den nächsten Lösungsbuchstaben für das Gewinnspiel abholt. Ich bin mir sicher, ihr werdet da eine Weile bleiben.
Lebkuchenlikör selber machen

Hallo! Ich bin Danny und blogge normalerweise auf cozy-and-cuddly.de über schöne Themen  für mich und mein Zuhause. Das sind kleine DIYs, schöne Rezepte und auch viel Persönliches. Zur Zeit mache ich auch einen DIY- Adventskalender. Wenn ihr Lust auf nette Weihnachtsrezepte, Geschenke aus der Küche und hübsche Printables habt, dürft ihr mich gern auch dort besuchen. Aber es ist bunt bei mir ;-)

Ich freue mich jedoch auch sehr, dass ich heute ein Teil des wunderschönen Cuchikind-Adventskalenders sein darf. Das Thema „Black & White - Christmas“ finde ich super-spannend, da für mich Weihnachten immer rot und gold ist ;-) Es war also eine kleine Herausforderung für mich. Aber dann dachte ich, ich mache das, was ich am liebsten mag und das sind Liköre und Printables.

Deswegen habe ich einen cremig-sahnigen Lebkuchenlikör mit passenden Etiketten für euch gestaltet. Für mich bereite ich den Likör vegan mit Hafersahne zu, aber natürlich schmeckt er auch sehr sehr lecker mit „richtiger“ Sahne.
Rezept Lebkuchenlikör

Lebkuchenlikör

600 ml Sahne
200 g Zucker
200 g Schokolade (mind. 60% Kakao)
400 ml Rum
6 TL Lebkuchengewürz

1.) Zuerst die Sahne in einen weiten und gerne beschichteten Topf geben und erhitzen. Sie muss nicht kochen. 
2.) Dann die Schokolade zerbröckeln und unter ständigem Rühren darin auflösen.
3.) Den Zucker und das Lebkuchengewürz hinein rieseln lassen und alles so lange rühren, bis sich alles aufgelöst und gut miteinander vermischt  hat.
4.) Den Topf zur Seite nehmen und die Flüssigkeit etwas kalt werden lassen.
5.) Den Rum einrühren.
6.) In heiß ausgespülte Flaschen abfüllen.

Nun können die Flaschen hübsch dekoriert und nach Herzenslust verziert werden. Ich habe dafür mithilfe einer Untertasse einen Kreis auf Butterbrotpapier gemalt und ausgeschnitten. Dieses habe ich dann über den Deckel gelegt. Dann habe ich Bäckergarn genommen und um den Hals gewickelt.  Ein paar hübsche silberne Sterne zum Aufkleben ergeben das Siegel. Diese habe ich einfach gegeneinander auf das verknotete Garn geklebt.
Etiketten Likör

Für die Schildchen habe ich schwarz-weiße Printables gestaltet und als PDF beigefügt. Diese könnt ihr euch entweder direkt auf Etikettenpapier ausdrucken, ausschneiden und aufkleben oder auf normalem Papier drucken und mit doppelseitigem Klebeband an der Flasche befestigen. 

Hier könnt ihr euch die Printables herunterladen.

Im Handumdrehen habt ihr damit ein hübsches kleines Mitbringsel für die Adventszeit mit ganz persönlicher Note. 
Und ein kleines Schlückchen ist doch auch für die Köchin drin oder? ;-) 

Prost und eine wunderschöne Adventszeit wünscht euch Danny

Ähnliche Posts

1 liebe Worte

  1. Das ist eine tolle Idee - damit kann man bestimmt einem Dessert leckeres, weihnachtliches Flair einhauchen. Das werde ich mir merken.

    Liebe Grüße, Nathalie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über nette Kommentare!