Spielwarenmesse Nürnberg - Neues in 2017

17.2.17

Spielwarenmesse Nürnberg 2017

Drei Messen an drei Wochenenden hintereinander. Anstrengend, aber auch super inspirierend. Nach der Creativeworld wollte ich dieses Jahr zum ersten Mal auf die Spielwarenmesse nach Nürnberg fahren. Ich wurde zu mehreren Bloggertouren am Samstag eingeladen, aber weil wir leider genau da unseren Tag der offenen Tür in der Schule hatten, fielen die leider aus. So viel dazu, dass wir Lehrer es ja immer so gut haben. Wir können uns nicht einfach mal so einen Tag frei nehmen. Geht nicht. Also habe ich mich dazu entschieden, sonntags zu fahren. Und weil ich so tolle Männer habe, sind sie mitgefahren und in der Zeit ins Playmobilland und ins Plantarium gegangen. Ich bin relativ ziellos durch die Hallen gelaufen und war am Anfang ziemlich verloren zwischen all dem Spielzeug. Ich zeige euch einfach mal, was mir gut gefallen hat und erzähle ein bisschen, was es 2017 Neues auf dem Markt gibt.
Done by deer

Ich fange einfach mal chronologisch vom Alter her an. Wir beginnen also im Baby- und Kleinkindbereich. Das ist zwar noch nicht so interessant für uns momentan, aber vielleicht bald mal wieder. Ich bin sofort an einem Stand hängen geblieben, der mir so gut gefallen hat, dass ich euch gleich mehrere Fotos zeigen muss. Ich hätte am liebsten alles eingepackt, weil es einfach so liebevoll und stylisch gemacht ist. Die Marke "Done by deer" aus Dänemark hat es mir wirklich angetan.

Schaut euch doch mal bitte diesen Spielbogen an. So schön. Ich mag die nicht aufdringlichen Farben und alles hat eine sehr gute Qualität.

Und weil es so süß ist, muss ich euch noch ein Foto der Marke zeigen. Nein, keine Kooperation, das ist ein reiner Messepost, ich hab mich halt einfach verliebt. Wo man die Sachen kaufen kann, weiß ich gar nicht, aber ihr findet das sicher schnell raus.

Dann bin ich mal eben am Stand von Little Dutch vorbei gekommen. Ich hatte von dem Label schon gehört und fand die Sachen auch sehr liebevoll, vor allem farblich schön, umgesetzt. Es gibt im Sommer was Superniedliches zum Draufsetzen, leider durfte ich aus Angst vor Nachmachern, kein Foto machen. Das verstehe ich aber auch sehr gut. Lasst euch also mal überraschen.

Lottas Lable trifft meinen Geschmack schon sehr. Pastellfarben mit Teddystoff und Sternen. Hach. Also falls da mal was Zweites unterwegs sein sollte, dann schlage ich hier zu.

Ihr kennt doch bestimmt diese Spielsäcke, die man inklusive Spielzeug einfach zusammenziehen und dann verstauen kann. Wir haben so einen für unsere geerbten Legosteine, der ist aus Jeansstoff und schon eine Rarität. Etwas moderner sind die tollen Säcke von Play and Go. Es gibt richtig schön Stoffe und ganz neu ist der Spielsack mit Straßen und Co.

Wir haben zu Hause auch eine Kugelbahn von Haba. Nicht ganz so groß wie diese hier, ok, aber Finn spielt ganz gerne damit. Es gibt einiges Neues, was ich mir unbedingt mal genauer anschauen werde. Zum Beispiel gibt es neue Kurven, mit denen hatten wir nämlich immer so unsere Probleme. Jetzt gibt es neue aus Plastik, die man einfach ganz leicht aufsetzen kann. Zudem gibt es lustige Plastikröhren und allerlei Zubehör, das Spaß macht.

Haba hat auch immer mit Abstand die süßeste Deko auf allen Messen. Jedes Mal gibt es andere lebensgroße Puppen, die sich bewegen. Die kleinen Püppchen mit Pferdestall haben wir zu Weihnachten verschenkt, die sind einfach so niedlich.

Kommen wir zu einem meiner Lieblingsstände auf der Spielwarenmesse und dem für mich innovativsten Spielzeug. Auf dem Weg zu Lego bin ich nämlich über Janod gestolpert und wurde superfreundlich herumgeführt. Die französische Marke hat für mich das schönste Holzspielzeug überhaupt. Besonders angetan hat es mir die Spielmatte oben, die so cool aussieht, dass ich sie mir glatt ins Wohnzimmer stellen würde. Zudem kann man das Ganze zu einer Mitnehmbox zusammen klappen.

Neben tollen Magnetspielen und Weltkarten in allen Sprachen, gibt es bei Janod auch ganze Spielwelten wie diese Ritterburg. Ich bin ein großer Fan von Holzspielzeug. Außer bei Lego versuche ich auf Plastik zu verzichten.

Auf der Spielwarenmesse gibt es übrigens 12 Hallen. Ich habe mich mehrmals verlaufen. In Frankfurt bin ich ja mittlerweile zu Hause und kenne mich prima aus, hier war das anders. Die Halle 12 bestand eigentlich nur aus Wänden, mit denen sich die größten Firmen wie Lego, Playmobil und Mattel verschanzt hatten. Mit ganz viel Glück und Überredungskunst konnte ich einen Termin bei Lego ergattern, bei den anderen durfte ich nicht rein. Nicht so schlimm, aber irgendwie total komisch. Ich dachte, eine Messe wäre dazu da, dass man sich Neuigkeiten anschauen darf. Aber gut, fürs nächste Mal weiß ich, dass ich vorher Termine mache.

Die kennt ihr doch sicher auch noch, oder? Ich wusste zwar nicht, dass sie Sylvanian Families heißen, aber meine Eltern haben von mir noch einige davon aufgehoben. Finn spiel auch oft damit, wenn er bei ihnen ist. Ob es damals auch schon so einige riesige Auswahl an Häusern und Geschäften gab, weiß ich nicht, ich hatte nur die Figuren.

Auch bei Brio gibt es natürlich einiges Neues in 2017. Zu der Feuerwehr gibt es dieses Jahr alles für die Polizei. Außerdem eine neue Bahn, die durch verschiedene Tunnel gesteuert wird, je nachdem, was darauf abgebildet ist. Und das Beste für die Kleinen ist ein Brio-Mitnahmeset.

Auch immer einen Besuch wert ist Djeco. Neben Holzspielzeug gibt es hier die tollsten Bastelsets ever. Und zwar auch für ältere Kinder. Mosaikkleber, Glitzerkleber, Masken basteln, Stempeln, das volle Programm.

Nach 2 Stunden Wartezeit durfte ich dann auch endlich die einstündige Legotour mitmachen. Leider waren keine Fotos erlaubt, weil alles total top secret ist, aber ein paar Neuigkeiten darf ich euch schon verraten. Die Fotos oben habe ich vor dem Eingang gemacht, passend zum Batman-Legofilm gibt es nämlich eine komplett neue Batman-Welt. Bei Duplo wird es Zahnräder geben, die zum Beispiel ein Karussell fahren lassen. Bei Lego City wird es eine ganz neue Safari-Welt geben und auch zum Thema Star Wars gibt es tolle Neuigkeiten. Leider wurde uns nicht verraten, welche neuen Minifiguren es 2017 geben wird, aber zwei neue Sets kommen raus. Bei den Lego Friends wird es ein Katamaran und eine Skigondel geben. Zuckersüß.

Und jetzt kommt das Beste. Lego ist der Gewinner des Toy Awards 2017 geworden und zwar mit Lego Boost. Das ist so cool. Ich bin mir sicher, dass es das bei uns zu Weihnachten geben wird. Aus einer Box, die etwa 160 Euro kosten wird und im September erscheint, kann man 5 Sachen bauen (Roboter, Katze, Gitarre, Fahrzeug, Gebäude), die mit  Bluetooth und einer Kamera ausgestattet sind. Mit einer kostenlosen App kann man diese dann programmieren. Uns wurde das anhand der Katze demonstriert und ich muss echt sagen, das ist faszinierend.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in die Welt der Spielwarenmesse geben, vielleicht habt ihr ja auch bei den Instastories zugesehen. 

Ähnliche Posts

2 liebe Worte

  1. Manchmal möchte ich nochmal klein sein :) Mit freudlichen Grüssen Radana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf der Messe sind allerdings leider keine Kinder erlaubt. Finn wäre ausgerastet vor Freude. Aber ich kann das verstehen. ;-)
      LG Steffi

      Löschen

Ich freue mich riesig über nette Kommentare!