Kurztrip nach Dubai (ohne Kind)

18.3.17

Kurztrip nach Dubai

Ja, wir sind tatsächlich ohne unser Kind nach Dubai geflogen, 5 Tage. Das war so lange bei Oma und Opa und hatte viel Spaß. Mehr zu dem Thema Verreisen ohne Kind gibt es Ende der Woche noch von Jesper Juuls hier. Der hat mir nämlich persönlich eine Frage dazu beantwortet. Die Entscheidung, ohne Kind zu fliegen, haben wir auf keinen Fall bereut. Das, was wir so gemacht haben, wäre für Finn einfach nichts gewesen und wir haben die Zeit zu Zweit sehr genossen. Mit den 6 Stunden Flug und der Anreise kamen wir auf 3,5 Tage Dubai. Was wir da so gemacht haben, stelle ich euch einfach mal vor.
Moschee Abu Dhabi

Die spontane Idee, nach Dubai zu fliegen, kam, weil der Rosenmontag bei uns in der Schule frei ist und ich dienstags auch unterrichtsfrei habe. So sind wir freitags um 14:30 Uhr losgeflogen und waren mit Flug, Einreiseschlange und Taxifahrt (25 Euro) um 1:30 Uhr nachts im Atana-Hotel. Ich fand das Hotel nicht sonderlich schön, es war aber nicht allzu teuer, hatte eine gute Lage direkt an der Metro und es gab sehr gutes Frühstück. Prinzipiell finde ich es sinniger, in der Nähe des Burj Al Arab zu nächtigen, weil man dann überall schnell ist, auch näher am Flughafen. Die Metro ist auf jeden Fall sehr praktisch, da sie verhältnismäßig billig ist.
Drei Tage in Dubai

Warum wir Dubai ausgesucht haben? Ich wollte da schon immer mal hin und ich wollte gutes Wetter im Februar haben. Tsja, da haben wir dann aber auch mal richtig Pech gehabt. Normalerweise gibt es in Dubai etwa 5 Regentage im kompletten Jahr. Als wir kamen, hatte es schon 5 Tage geregnet und wir haben auch noch 2 abbekommen. Am Samstag ging es noch. Es war einfach total bewölkt und ab und zu hat es mal genieselt.
Wochenende in Dubai

Ganz spontan haben wir uns direkt im Hotel einen Mietwagen für etwa 50 Euro plus Benzin am Tag ausgeliehen. Damit sind wir nach Abu Dhabi zur Shahid Zayed Moschee gefahren. Ich habe schon einige Bilder von ihr gesehen und wollte sie unbedingt mal live sehen. Das hat sich sowas von gelohnt. Die Moschee ist unglaublich schön und es gibt tolle kostenlose Führungen. Wenn man keine lange Kleidung und ein Kopftuch an hat, muss man dort eine Burka ausleihen. Die sind wirklich nicht sehr schmeichelhaft und ich war froh, dass ich gut ausgestattet war.
Wochenendtrip Dubai

Die Führung wird stündlich angeboten und dauert etwas eine Stunde. Ein sehr netter Herr hat uns viel erklärt und uns den größten Teppich der Welt gezeigt. Ich habe einiges über die Betkultur der Muslime gelernt und war fasziniert über die Inneneinrichtung. Die Kronleuchter sind übrigens von Swarovski. Draußen in einem kleinen Pavillon wird 24h lang über Lautsprecher gebetet. Ich muss sagen, das hat mich schon sehr beeindruckt.
Kurzurlaub in Dubai

Nach der Moschee sind wir zur 2. Palme gefahren, die mein Mann unbedingt sehen wollte. Die Fotos sind übrigens fast alle von ihm, ich musste für die Instastories filmen. Nur leider ist die 2. Palme noch im Bau, da ist alles abgesperrt gewesen. Also sind wir weiter zu ersten Palme. Die ist allerdings äußerst unspektakulär. Das sieht von oben toll aus, wenn man aber selbst durchfährt, ist es total langweilig.
Shahid Zayed Moschee

Weiter ging es dann zum "Walk", einem Strandbereich mit Shoppingarea und Restaurants. Das wiederum fand ich sehr nett. Wir sind am Strand langspaziert, es regnete wieder, aber am Ende sind wir bei einer Beachparty angekommen, die so richtig coole Housemusik gespielt hat. Das ist für mich die schönste Erinnerung an Dubai.
the walk Dubai

Am nächsten Tag hat es in Strömen geregnet. Die Dubaianer waren sichtlich überfordert mit so viel Wasser. Gullis gibt es da nicht, wozu auch, also hat sich alles auf den Straßen gestaut. Wir haben das Günstigste bei so einem Wetter gemacht und sind mit der Metro in die Dubai Mall gefahren. Dort kann man schonmal einen ganzen Tag verbringen. Leider nicht unbedingt beim Shoppen. Die Läden an sich sind vielfältig und schön, aber was bringt das, wenn alles dreimal so teuer ist als bei uns? Macht sowas von keinen Spaß und somit sind wir gar nicht mehr in die Läden rein. Aber das Aquarium ist toll und ihr solltet unbedingt einen Besuch in der Cheesecakefactory einplanen. Außer den weltungesündesten Cheesecakes gibt es dort auch tolles Abendessen.
alter Hafen in Dubai

Am Montag hatten wir dann endlich richtig schönes Wetter. Blauer Himmel und etwa 23 Grad. So warm, dass ich nachmittags mit kurzen Sachen rumgelaufen bin. Wir sind zuerst mit dem Taxi zum alten Hafen gefahren. Sehr lustig, was da alles so auf ein einziges Schiff geladen wird. 
Gewürz-Souk Dubai

Direkt am Hafen beginnen auch die Souks. Wir waren erst auf dem Gewürzmarkt, dann auf dem Kleidermarkt und zuletzt noch auf dem Goldmarkt. Sie gehen alle ineinander über und man sollte sich das nicht zu romantisch vorstellen. Eher so wie in Tunesien oder in der Türkei. Überall wird man angesprochen und alle haben das Gleiche. Das ist gar nicht so meins.
Gewürzmarkt in Dubai

Außer Tee in superschönen Holzboxen habe ich nichts gekauft. Der ist aber so richtig lecker. Ich bin dafür von Stand zu Stand und habe nach den Preisen für drei Teeboxen gefragt. Zuletzt habe ich einen sehr guten Preis ausgehandelt, ein Drittel vom Anfangspreis. Gewürze kann man hier auch sehr gut kaufen. Da wir aber sehr selten kochen und nicht so viel wert auf Gewürze legen, blieb es beim Tee.
Asiatische Gewürze in Dubai

Von dort aus sind wir mit dem Wassertaxi (25 Cent) rüber auf die andere Seite. Mit dem Taxi ging es dann zum Jumeirah-Strand, an dem wir bis zum Burj al arab spaziert sind. Das kann man allerdings nur von weitem begutachten, außer man zahlt sehr viel Geld für ein Essen dort oder noch mehr Geld für ein Zimmer.
Burj al arab Dubai

Mit dem Taxi sind wir dann zum Burj Khalifa gefahren, dem höchsten Gebäude der Welt, und haben uns die tollen Wasserspiele angeschaut. Am besten sucht man sich einen netten Platz in einem der Restaurants und genießt das Spektakel, das es ab 18 Uhr alle halbe Stunde gibt.
Mall of Dubai

Am Dienstag sind wir dann noch in die Mall auf Emirates. Dort gibt es eine Skihalle, aber sonst ist sie nicht so spektakulär. Nachmittags sind wir dann zurückgeflogen und haben Finn zu Hause empfangen.

Mein Fazit zu Dubai: Ich bin froh, dass wir mal da waren, habe es mir allerdings viel luxuriöser vorgestellt. Überall sind Baustellen und alles ist irgendwie künstlich. Man kann sicher sehr viel Spaß haben dort, aber ich mag lieber Städte mit eigener Kultur.

Ward ihr schonmal in Dubai? Haben wir etwas Wichtiges verpasst? Wie ist eure Meinung zur Stadt?
MerkenMerken

Ähnliche Posts

6 liebe Worte

  1. Wow! Dubai möchte ich auch mal gerne ansehen, die Architektur muss schon einzigartig sein.
    Schade, dass ihr schlechtes Wetter hattet. Die Menschen dort haben sich wahrscheinlich über den Extra-Regen gefreut!
    LG Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir nicht so sicher. Die brauchen den Regen da nicht, weil es alles bewässert wird. Und auf den Straßen ging es heiß her, die Autos kamen kaum mehr vorwärts.
      LG Steffi

      Löschen
  2. Wow, was für ein ungewöhnliches Ziel. Die Fotos sind auf jeden Fall toll und machen Lust auf einen Besuch.
    Aber ich glaube ich muss Dir zustimmen: Städte mit eigener Kultur sind garantiert interessanter.
    Ganz liebe Grüße!
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalerweise ist Dubai glaube ich eher ein Durchreiseziel für Reisen nach Ostasien. Als Städtetrip ist es wohl eher ungewöhnlich, das stimmt.
      LG Steffi

      Löschen
  3. Liebe Steffi,
    hättest du mich mal früher kennen gelernt.... in Dubai habe ich einige Messen gemacht. Wart ihr libanesisch essen? Schon allein deswegen ist Dubai eine eise wert. Skifahren in der Mall?
    Fand es allerdings auch eher langweilig. Bis auf dieses einen Besuch, als der heftigste Regen der letzten 20 Jahre gefallen ist. Das war.... interessant... sag ich mal bewusst neutral ;)
    Jetzt freu ich mich auf 4 Tage Rom im Mai. Ohne Kinder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, libanesisch essen waren wir leider nicht. Die Skihalle haben wir gesehen, aber da hatten wir nicht mehr genug Zeit zu. Ich hätte gerne noch eine Wüstentour gemacht, aber das war bei dem Regen nicht so möglich.
      LG Steffi

      Löschen

Ich freue mich riesig über nette Kommentare!